Ich habe keinen grünen Daumen. Dennoch weiß ich einige Basics über das Gärtnern. Dazu gehört zum Beispiel, dass Pflanzen in bestimmten Gebieten besser gedeihen als in anderen. Palmen z.B. haben an Schottlands rauher Westküste keine Chance.

Etwas Zeit sollte man mitbringen, um Inverewe Gardens komplett zu erforschen

 

Palmen haben keine Chance? Sag das mal den Palmen, die sich in Inverewe Gardens bester Gesundheit erfreuen. Und all den anderen Pflanzen aus Klimazonen, die mit dem schottischen Wetter beim besten Willen nicht kompatibel sind.

Pflanzen in Inverewe Gardens

 

Über 20 Hektar groß ist der Garten, den Osgood Mackenzie 1862 anzulegen und zu bewirtschaften begann. Er installierte zunächst natürlichen Windschutz durch hohe Bäume und Mauern. Anschließend mischte er den unfruchtbaren Boden mit wertvolleren Böden. So gelang es ihm, Pflanzen aus aller Welt an diesem unwirtlichen Ort gedeihen zu lassen.

Beete in Inverewe Gardens

 

Mackenzies Garten heißt heute Inverewe Gardens und steht der Öffentlichkeit gegen Gebühr offen. Für einen Besuch sollte man Zeit einplanen, denn die Anlage ist recht groß und die vielen Infotafeln, Pflanzennamensschilder und nicht zuletzt das gerade erst neu eröffnete und sehr unterhaltsame Inverewe House sind Zeitfresser.

Toll gemacht: Das Inverewe House

 

Weitere Bilder:

Wächst, wuchert und gedeiht

 

Pflanzen in Inverewe Gardens

 

Suchbild

 

Einen schöneren Ausblick kann man sich im Garten kaum vorstellen

 

Pflanzen in Inverewe Gardens