Auf Skye sind Feen allgegenwärtig. Es verwundert nicht, dass die Menschen sich Gedanken darüber machen, wo die Feen wohnen. Was die Insel Skye angeht, ist man sich da ganz sicher: Fairy Glen ist ihre Heimat.

Schon von weitem sind die weichen Hügelformen von Fairy Glen zu sehen

 

Wer diesen magischen Ort erkunden möchte, muss die Hauptrouten verlassen und sich auf eine enge Single-Track-Piste einlassen. Fairy Glen ist eine der ganz wenigen sehenswerten Orte in Schottland, die nicht ausgeschildert sind. Feen mögen keine Schilder.

Verwunschene Bäume am Rand von Fairy Glen

 

Nach einigen Kilometern auf dem Feezubringer verändert sich plötzlich die Landschaft. Abgerundete grüne Hügel stehen wie Kegel in der Gegend und zwischen ihnen ragt ein schroffer Fels heraus: Castle Ewen. Nähert man sich dem Fels, sind überall Spiralsymbole zu sehen. Sie sollen die Feen freundlich stimmen.

Spirale im Zentrum von Fairy Glen

 

Wenn man den Zauber selber ausprobieren möchte: Eine der Spiralen ist als Weg angelegt. Geht man sie bis zu ihrem Zentrum, … dann… das muss man schon selbst ausprobieren.

In den Hügeln von Fairy Glen kann man wandern – und Feen suchen

 

Wer mutig ist, erklimmt den Fels Castle Ewen und wird mit einem schönen Rundumblick belohnt.

Auf dem Castle Ewen bietet sich ein toller Ausblick

 

Weitere Bilder:

Aufstieg zum Fels Castle Ewen

 

Kleiner See in der Fairy Glen