Eigentlich sollte es auf diesem Blog nicht um Unterkünfte gehen. Eine möchte ich dennoch mal herausstellen und lobend erwähnen, weil sie weit jenseits aller Erfahrungen liegt, die wir in diesem Urlaub gemacht haben.

Fernglas serienmäßig: Rotwild beobachten vom Hotelzimmer aus im Mingarry Park

 

Es handelt sich um Mingarry Park, nahe dem Örtchen Acharacle. Das 2012 umgebaute Haus, das innen und außen einen völlig neuerbauten Eindruck macht, bietet nur 6 Zimmer an. Die haben es jedoch in sich: Zu einem vergleichsweise günstigen Preis bieten sie Hotellerie auf hohem Niveau.

Zimmer im Mingarry Park

 

Besonderer Clou: Auf den Zimmern gibt es Ferngläser. Nach einer Weile erkennt man den Sinn dieser Sonderausstattung, denn die Zimmer haben große Fenster in Richtung Wildtiergehege. Man kann vom Hotelzimmer aus das Rotwild beim Grasen beobachten.

Rotwild spaziert im Mingarry Park vor dem Hotelzimmer entlang

 

Unbedingt erwähnenswert ist das Restaurant. Wer im Mingarry Park wohnt, sollte das Abendessen keinesfalls auslassen. Die Karte ist klein aber fein, die Gerichte sind umwerfend gut und liebe- sowie fantasievoll angerichtet.

 

Restaurant im Mingarry Park

 

Mingarry Park liegt etwas abseits. Aber mal ehrlich: So groß ist Schottland nun auch wieder nicht. Diese Unterkunft ist eine Attraktion für sich.

Auf dem Weg zum Mingarry Park: Die Gegend ist wunderschön