„Ein Riesenrad für Schiffe“. Das klingt so abgedreht, man muss das mit eigenen Augen gesehen haben.

Stillstand: So sieht das Falkirk Wheel aus, wenn nicht geschleust wird

 

Das Falkirk Wheel ist eine Konstruktion, mit der zwei Schiffe gleichzeitig geschleust werden können. Dabei fahren die Boote jeweils oben und unten in eine Gondel, die dann 180 Grad um die Zentralachse gedreht werden und dabei 24 Meter Höhe überwinden.

Während der Schleusung: Ein Boot hat den halben Weg von oben bereits hinter sich

 

Falkirk Wheel ist eine weltweit einmalige Art der Schiffsschleuse. Es wurde 2002 in Betrieb genommen. Geschleust werden an dieser Stelle überwiegend Touristen- und Wassersportboote. Das Projekt wurde im Rahmen eines groß angelegten Revitalisierungsprogrammes für das schottische Kanalsystem in Leben gerufen.

Geschafft: Ca. 10 Minuten dauert das Schleusen am Falkirk Wheel

 

Falkirk Wheel liegt etwa auf halber Strecke zwischen Glasgow und Edinburgh. Wer zwischen diesen beiden Städten pendelt, sollte dieses Wunderwerk der Ingenieurskunst nicht auslassen.

 

Weitere Bilder:

Schleusungsvorgang am Falkirk Wheel

 

Da waren Profis am Werk: Die beiden Schleusenkammern führen so viel Wasser mit sich, dass sie immer perfekt ausbalanciert sind

 

Ein Boot fährt in das Falkirk Wheel ein

 

Auf das Falkirk Wheel folgt noch eine weitere Schleusenstufe herkömmlicher Art

Join the discussion One Comment

  • Sebastian sagt:

    Das hatte ich schon wieder total vergessen und bin durch euren Post erst wieder daran erinnert worden, dass ich dort auch schonmal war…ist auf jeden Fall sehr beeindruckend und sieht echt futuristisch aus.